Rapunzel Glockenblume (Campanula rapunculus), kultivierter Rapunzel: Pflanzen, Wachsen

Rapunzel-Glockenblume ( Campanula rapunculus ) oder kultivierter Rapunzel ist eine zweijährige Pflanze, die zur Familie der Campanulaceae gehört, ohne zur Gattung Phyteuma zu gehören, wie die Mehrheit der Rapunzel. In Südfrankreich wächst die Pflanze wild und geerntet. Es ist sehr rustikal (-20 ° C): seine Blätter verschwinden mit dem Frost, aber die Wurzeln bleiben.

Rapunzel Glockenblume (Campanula rapunculus), kultivierter Rapunzel

Seine Stängel sind aufrecht und schlank, die gesamten Blätter bilden abwechselnd ein Grundbüschel: Sie sind im unteren Teil länglich oder obovat, mit einem Blattstiel an der Basis länglich, während diejenigen, die höher sind, länglicher und schmaler sind mit einer Blattspreite, die sich auf den Stiel erstreckt.

Von Mai bis August erscheinen blaue glockenförmige Blüten, die in einer langen Gruppe auf der Oberseite des Stiels gruppiert sind, senkrecht zum Stiel bleiben und nicht herunterhängen. Aufrechte Kapseln, die die Samen enthalten, folgen der Blüte.

Die Wurzel der Rapunzel-Glockenblume verdient unsere Aufmerksamkeit, weil sie geschwollen und fleischig, gelb, aber innen makellos weiß und essbar ist. Tatsächlich wurde sie lange Zeit roh oder gekocht wie Karotten gegessen. , geschätzt für seinen delikaten Geschmack und seine ernährungsphysiologischen Eigenschaften, besonders reich an Kohlenhydraten.

Die jungen Grundblätter der Rosette sowie die Blütenknospen werden ebenfalls roh in Salaten gegessen oder wie Spinat gekocht.

Heute wird es wegen seiner Zierattraktionen mehr kultiviert, aber nichts hindert es daran, es zu konsumieren.

  • Familie: Campanulaceae
  • Typ: zweijährlich
  • Herkunft: Europa
  • Farbe: hellblaue, lila, weiße Blüten
  • Aussaat: ja
  • Schneiden: nein
  • Pflanzen: Frühling oder Herbst
  • Blütezeit: Mai bis August
  • Höhe: 40 bis 80 cm

Idealer Boden und Exposition für kultivierten Rapunzel

Rapunzel Glockenblume wächst in der Sonne oder im Halbschatten in kühlen, humusreichen, gut durchlässigen Böden.

Datum der Aussaat, Teilung und Pflanzung der Rapunzel-Glockenblume

Obwohl freiwillige Sämlinge die natürliche Methode zur Vermehrung wilder Rapunzel-Glockenblumen sind, können Sie dies im Frühjahr (März bis Mai) oder Herbst (September bis Oktober) tun, aber Sie müssen ausdünnen, um nur einen Fuß zu behalten. die 25 bis 30cm.

In diesen Zeiträumen wird auch die Teilung von Stumpf und Wurzeln erfolgreich durchgeführt.

Beratung zur Pflege und zum Anbau von Rapunzel

Der kultivierte Rapunzel braucht kühlen Boden, also gießen Sie ihn in heißen Sommern und mulchen Sie die Basis, um den Boden kühl zu halten.

Ernte, Erhaltung und Verwendung der Rapunzel-Glockenblume

Wenn Sie die Wurzeln essen möchten, ernten Sie sie im Winter zwischen Oktober und März. Die Blätter werden besonders im Frühjahr geerntet, wenn sie jung und zart mit Knospen sind.

Die ganze Pflanze wird daher roh oder gekocht gegessen.

Krankheiten, Schädlinge und Parasiten von kultiviertem Rapunzel

Es gibt keine Krankheiten oder Schädlinge, die Rapunzel Bellflower spezifisch angreifen.

Lage und günstige Assoziation der Rapunzelglockenblume

Es ist eine Pflanze, die in gemischten Grenzen, in Beeten mit wilder oder natürlicher Tendenz und in allen etwas abgelegenen Teilen des Gartens kultiviert wird, um sie leicht attraktiv zu machen (Wiese, Wegrand, Damm, Graben, Rand der Holzhecke). ..

Empfohlene Campanula-Sorten zum Pflanzen im Garten

Die Gattung Campanula umfasst insgesamt mehr als 300 Arten, darunter die bekannte Wandglockenblume ( Campanula muralis ) oder Wandglockenblume. Wir sollten auch die Gartenglockenblume ( Campanula medium ), die Karpatenglockenblume ( Campanula carpatica ), die koreanische Glockenblume ( Campanula takeimana ), die breitblättrige Glockenblume ( Campanula latifolia ), die behandschuhte Glockenblume ( Campanula trachelium ) erwähnen ...