Das Hallenbad: Beratung, Vor- und Nachteile sowie Kosten

Mit Innenpools können Sie Ihren Pool das ganze Jahr über genießen. Sie müssen nicht auf sonnige Tage warten, um die Freuden des Schwimmens zu genießen! Diese Art von Schwimmbad passt perfekt in ein Haus und wird zu einem echten Wohnzimmer, das dem Wohlbefinden und der Entspannung gewidmet ist.

Das Hallenbad: Beratung, Vor- und Nachteile sowie Kosten

Wenn das Hallenbad jedoch eine ideale Lösung ist, handelt es sich auch um eine spezielle Installation, die eine umfassende und regelmäßige Wartung erfordert.

Hallenbad Zitat! Kostenlos und ohne Vertrag!

Kann ich ein Hallenbad in mein Haus integrieren?

Die Integration eines Innenpools in Ihr Zuhause erfordert im Voraus Vorsichtsmaßnahmen. Es ist ratsam, einen Fachmann anzurufen, um herauszufinden, ob die Bedingungen bei Ihnen zu Hause wirklich erfüllt sind, bevor Sie mit solchen Arbeiten beginnen.

Der Innenpool muss zuerst in einem vom Rest des Hauses getrennten Raum installiert werden. Dieser Raum muss von optimalen Bedingungen profitieren, insbesondere im Hinblick auf die Belüftung. Je höher die Decke, desto größer ist das Luftvolumen und desto geringer ist das Feuchtigkeitsgefühl. Dieser Raum muss vom Rest des Hauses isoliert sein, um einerseits die Ausbreitung von Feuchtigkeitsrisiken, aber auch die durch Badegäste und die technische Ausstattung des Schwimmbades verursachte Lärmbelastung zu vermeiden. Sie müssen auch darauf achten, es gut zu isolieren, damit die Gerüche von Reinigungsprodukten nicht in die Umgebungsluft Ihres Hauses eindringen.

Die beste Lösung besteht darin, beim Bau Ihres Hauses einen Innenpool bereitzustellen, damit Sie alle spezifischen Empfehlungen für diesen Pooltyp berücksichtigen und anwenden können. Insbesondere wenn Ihr Hallenbad in einem bereits vorhandenen Gebäude errichtet wird, darf es in keiner Weise zur Destabilisierung des Bodens Ihres Hauses beitragen. Es muss vorher überprüft werden, um sicherzustellen, dass es stabil ist und der Belastung des Beckens standhält, wenn es mit Wasser gefüllt ist.

Einer der Teile, die häufig für die Installation eines Innenpools ausgewählt werden, ist eine Veranda. Einfach in ein bestehendes Haus zu integrieren, ebenso einfach in einen Neubau zu planen. Eine Veranda hat auch den Vorteil, dass Sie Tageslicht in Ihr Hallenbad bringen. Eine Veranda ermöglicht dank Schiebefenstern auch den Zugang zum Pool sowohl von innen als auch von außen.

Hinweis: Wenn Ihr Innenpoolprojekt das äußere Erscheinungsbild Ihres Hauses verändert, ist eine Baugenehmigung erforderlich.

Die verschiedenen Arten von Hallenbädern

Ein Innenpool ist im Prinzip ein Bodenpool. Es kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, von Holz über Spritzbeton bis hin zu gegossenem Beton, einschließlich eines Polyesterschalenpools. Für die Beschichtung ist es eher ratsam, sich für Fliesen oder eine verstärkte PVC-Membran als für eine Auskleidung zu entscheiden. Letzteres ist in der Tat nicht stark genug für ein ganzjährig beheiztes Schwimmbad.

Die Vorteile eines Hallenbades

Der Hauptvorteil eines Innenpools besteht darin, dass Sie das ganze Jahr über schwimmen können, ohne sich um das Wetter draußen sorgen zu müssen. Es ist ein gut geschützter und beheizter Ort.

Auf der anderen Seite ist der Innenpool absolut sicher, da er von einem speziellen Raum profitiert. Es ist unter anderem einfacher, den Zugang für kleine Kinder zu schließen.

Schließlich hat ein Innenpool den Vorteil, dass ein Haus einen erheblichen Mehrwert erhält.

Die Nachteile eines Hallenbades

Wenn Sie die Isolierungsempfehlungen für Feuchtigkeit, Lärm und Gerüche nicht befolgen, kann Ihr Innenpool schnell zu einer Unannehmlichkeit für Ihr gesamtes Haus werden. Um die Probleme aufgrund der Luftfeuchtigkeit zu begrenzen, verwenden Sie in diesem Raum Korrosionsschutzmaterialien und sorgen Sie für die Installation eines Luftentfeuchters.

Auf der anderen Seite sind alle technischen Geräte Ihres Schwimmbades wie die Pumpe, die Heizung usw. Klangelemente, die perfekt vom Rest des Hauses isoliert sein sollten.

Ein Hallenbad sollte nicht zu groß oder besonders tief sein, um nicht zu viel graben zu müssen, um die Fundamente des Hauses zu schwächen. Eine maximale Tiefe von 1,50 m wird empfohlen.

Ein Innenpool erfordert eine strenge Wartung. Das ganze Jahr über verwendet, muss die Wartung sehr regelmäßig und fehlerfrei sein, da es im Gegensatz zu einem Außenpool, der nach sonnigen Tagen in den Winter versetzt wird, keine Pause gibt.

Hallenbad Zitat! Kostenlos und ohne Vertrag!

Die Kosten für ein Hallenbad

Ein Innenpool ist aufgrund seiner komplexen Installation sehr teuer. Die Kosten können bis zu doppelt so hoch sein wie bei einem Außenpool. Erlauben Sie ein Mindestbudget von 50.000 Euro für ein Betonhallenbad. Wenn Sie sich für einen Polyester-Shell-Pool entscheiden, ist der Preis niedriger (ab 30.000 Euro), aber die Langlebigkeit und Tiefe sind geringer.

Andererseits kommen zu den Kosten des Schwimmbades die Kosten für die Heizung hinzu, da das Wasser das ganze Jahr über auf einer für die Bäder angenehmen Temperatur gehalten werden muss. Die Installation einer Wärmepumpe kostet beispielsweise zwischen 1.000 und 3.000 Euro.